Wie viele VR-Headset/-Brillen wurden schon verkauft?

Verkaufte VR-Headsets weltweit

(Stand Oktober 2016)

Die VR-Industrie tut sich schwer echte Zahlen zu veröffentlichen. Dazu ist das Geschäft noch zu neu und zu schnell kann von Problemen beim Absatz gesprochen werden.

Daher sind die folgenden Zahlen keine 100%ig validen Zahlen, geben aber ungefähr eine Einschätzung.

Von der HTC Vive sollen laut April 2016 ca. 140.000 Geräte verkauft worden sein. Oculus plant bis Ende 2016 300.000 verkaufte Geräte. Aktuell sollen gleichviele Oculus Rift wie HTC Vive verkauft seien. Von der Samsung Gear VR sind aktuell 700.000-1.000.000 Geräte verkauft worden (auch viele im Rahmen von Kombinationsangeboten).

Für den Bereich Cardboard werden Zahlen von zwischen 2.500.000-3.000.000 Einheiten genannt. Cardboards gibt es schon seit einigen Jahren und diese nicht kopiergeschützt. Zudem fallen unter diese Bezeichnung auch VR-Brillen wie die VR Box. Es ist fraglich, ob diese Zahlen stimmen, da große VR-Cardboard-Spiele nicht in diesen Größenordnungen bisher heruntergeladen wurden. Natürlich haben auch viele Personen nicht nur ein Cardboard (ich glaube hier im Haushalt gibt es mittlerweile 8 Cardboard Brillen).

Von der PlayStation VR kann man aktuell von ebenfalls von mindestens 100.000 verkauften Einheiten ausgehen. In Japan wurden offiziell 50.000 Einheiten zum Start verkauft, in China 10.000 Einheiten und nach Deutschland wurden ebenfalls mindestens 10.000 Einheiten verkauft. Ein Standard, der wohl auch für andere Industrieländer (USA, Groß Britannien, Frankreich etc.) mindestens gelten darf.

Daraus ergibt sich folgendes Bild:

Gerät Anzahl der Einheiten
HTC Vive 140.000
Oculus Rift 140.000 (Schätzung)
PlayStation VR 100.000 (mind.)
Samsung Gear VR bis zu 1.000.000
Google Cardboard bis zu 3.000.000
Insgesamt: bis 4.380.000

Der größte Teil des Marktes machen allerdings nicht die Profibrillen aus, sondern die kleinen Erweiterungen für das Handy.

Marktsektor Anzahl der Einheiten
Erweiterungen für Handys bis zu 4.000.000
Profi-Brillen bis zu 380.000
 Insgesamt:  bis zu 4.380.000

Es wird a) interessant sein, ob Oculus seine Zielmarke bis Jahresende erreichen kann und b) wie viele Endgeräte Sony absetzen kann. Aktuell scheint die PlayStation VR noch gefragt zu sein. Das Weihnachtsgeschäft wird zeigen, wie stark sich die Brille durchsetzen wird und ob die Brille der erste richtige Platzhirsch im VR-Bereich seien wird.

Zusätzlich wird die Frage zu klären sein, wie aktiv die Geräte im Enddefekt wirklich genutzt werden. Also ob es sich um ein Produkt handelt, welches man wirklich langfristig nutzt oder welches eher einen „Gaudi“ Faktor hat.

Quellen: